Herzlich Willkommen zum Performance-Programm des Tanzfestival Bielefeld 2021!

Brigitte Brand, Kulturamtsleiterin

Der Umgang mit Emotionen und die Überwindung von Krisen – das sind starke Themen, die das Performance Programm in diesem Jahr bestimmen. Die Veranstaltungen des Tanzfestivals mussten im vergangenen Jahr aufgrund der Coronakrise ausfallen. Umso größer wird die Freude sein, wenn wir (hoffentlich) die Tänzerinnen und Tänzer in diesem Jahr auf den Festivalbühnen begrüßen können.
 
An die Stelle der im vergangenen Jahr geplanten Solo-Performance von Seydou Boro treten die Tanzwerke Vanek Preuss. Sie schienen das Motto dieses Jahres mit ihrem Stück „Impossible Flight”, uraufgeführt im Januar 2020 in Bonn, bereits vorausgeahnt zu haben. Diese Kompanie für zeitgenössischen Tanz setzt einen starken Akzent auf die aktuellen Auseinandersetzungen, auch auf die Ungewissheiten der damit verbundenen Gefühlslagen.

Die Sehnsucht nach zwischenmenschlichem Kontakt ist im Stück „Auftaucher” der Tanzkompanie Gießen ebenfalls ein zentrales Thema. Emotionale Vorgänge werden so zu einem stillen Dialog zwischen Tänzerinnen, Tänzer und Publikum. Die Performance „The Age of Aquarium” von Nadine Gerspacher thematisiert schließlich den Kontrast von Nähe und Distanz. In einer durch die Digitalisierung geprägten Welt werden reale Begegnungen oft zur Illusion, der Übergang von der inneren zur äußeren Welt gestaltet sich schwierig, doch nicht unmöglich. Ein stark diesseitsbezogenes Ereignis wird die Vorstellung unserer Dozenten Bélen Cabanes und Andreas Maria Germek. Beide verzaubern durch ausdrucksstarke, sehr rhythmische Bewegungen und Klänge. Der Flamencotanz, die andalusischen Klänge aus Kastagnetten, Zapateados und die virtuos gespielte Gitarre wecken Lebenslust und Leidenschaft in jedem von uns.

Facettenreich geht es auch in den vielen Workshops des Tanzfestivals zu. Verpassen Sie auf keinen Fall die Präsentationen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 10. Juli unter freiem Himmel auf dem Rathausplatz und zum Finale auf der großen Bühne der Rudolf-Oetker-Halle am 17. Juli.

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Partner von »kulturextra«, an unsere Medienpartner und Co-Sponsoren und an das Land Nordrhein-Westfalen ohne deren Unterstützung das »Tanzfestival Bielefeld« 2021 in dieser Qualität nicht hätte ermöglicht werden können.

Auf eindrucksvolle und faszinierende Performances freut sich mit Ihnen

Brigitte Brand
Kulturamtsleiterin