Moussa Coulibaly

Afrikanisches Trommeln
Burkina Faso/Deutschland

Moussa Coulibaly entstammt einer großen Griot-Familie, sein Vater stammt aus Burkina Faso, die Mutter aus Mali. Wie seine Eltern und Großeltern spielt Moussa alle traditionellen Instumente wie Balafon, Ngoni, Djembe, Doundoun und Talking Drum virtuos und singt dazu mit ausdrucksvoller Stimme. Seit 2012 lebt und arbeitet Moussa Coulibaly in Berlin. Er spielt traditionelle west­afrikanische Rhythmen, komponiert eigene Stücke und Lieder und begleitet ­Salsa-, ­Reggae- und Jazzmusik. Im April 2013 ist seine erste eigene CD „NAKA“ erschienen.

Gerne begleitet er Workshops und Perfomances traditioneller und zeitgenössischer ­afrikanischer Tänzer. Selbst unterrichtet er alle traditionellen westafrikanischen Instrumente.

Für den Kurs „Afrikanisches Trommeln“ muss eine ­eigene Trommel mitgebracht werden.

Unterricht: deutsch